Etappe Stade – Cranz – Blankenese

Weiter geht’s! Auf der nächsten Etappe radelst du weiter durch die Obstplantagen des „Alten Lands“ die Elbe runter bis nach Cranz, von wo aus du mit der Fähre nach Blankenese übersetzt.

Nachdem du Stade auf dem Nordseeküsten-Radweg/Elberadweg verlassen hast, gibt es entlang des Weges im Alten Land weitläufige Obstplantagen und idyllische Fachwerkhäuser zu entdecken. Durch seinen fruchtbaren Boden und das milde Nordseeklima ist das „Alte Land“ bestens für den Obstbau geeignet und das größte zusammenhängende Obstbaugebiet Nordeuropas. In den Hofläden und Cafés entlang der Strecke kannst du das regionale Obst auch direkt probieren – vielleicht ja bei einem Stück Obstkuchen mit regionalen Früchten.

Falls du sich entscheidest die Tour abzukürzen und nicht in das schöne Blankenese zu fahren, kannst du bereits in Lühe, Grünendeich über die Elbe setzten. In Lühe fährst du an dem Lühe-Anleger vorbei. Von hier aus bringt dich die Fähre in etwa 25 Minuten an das Ostufer der Elbe nach Schulau, Wedel. Bitte beachte den Sommer- und Winterfahrplan der Fähre.

Möchtest du dir das eindrucksvolle Blankenese mit seinen Fischerhäusern mit Fachwerk und den Vorkriegsvillen im Westen Hamburgs nicht entgehen lassen? Dann radle an dem Westufer der Elbe weiter nach Cranz. Dort setzt auf Höhe der Este-Mündung die Fähre auf die andere Seite der Elbe nach Blankenese – einer der schönsten und reichsten Stadtbezirke Hamburgs – über. Beachte den aktuellen Fahrplan.